" Papsturkunden des Mittelalters ".


Bibliographische Hinweise (Auswahl)

Die Angaben sind nach folgenden Themen gegliedert: Tafelwerke , Überlieferung und Regesten, Ausgaben, Censimento (Schweiz, Frankreich, verschiedene Länder Deutschlands, Österreich, England ), Handbücher, Geschäftsgang und Personal, Schrift , Stil, Formelbücher, Register, Repertorium Germanicum, Suppliken, Einzeluntersuchungen (chronologisch), Sonstiges.
Beispieltexte und Abbildungen von Papsturkunden finden Sie über die Eingangsseite Forschung


zurück zum Ausgangspunkt

 

Tafelwerke

Regesten, Ausgaben, Überlieferung

Censimento

Die Idee zu einer international angelegten Sammlung der Originale von Papsturkunden und der Aufnahme der auf ihnen vorhandenen Kanzleivermerke, aber auch der sonstigen äußeren und inneren Merkmale geht auf einen Vorschlag des italienischen Hilfswissenschaftlers Franco Bartoloni auf dem Historikerkongreß in Rom zurück. Als Zentralstelle fungiert das Vatikanische Archiv. Die konkrete Durchführung ist in den einzelnen Ländern unterschiedlich weit gediehen; bisher liegt lediglich die Schweiz vollständig vor und auch die Bestände des Pariser Nationalarchivs sind aufgearbeitet. Für einen internationalen Vergleich ist immer noch der von der vatikanischen Archivschule faksimilierte Zettelkasten von Paul Maria Baumgarten von Nutzen. -> Schedario Baumgarten. Die ersten drei Bände können von der Seite des Vatikanischen Archivs als pdf-Dateien heruntergeladen werden.  Hinweis
Die meisten Beiträge erscheinen inzwischen in der Reihe
Index actorum Romanorum pontificum ab Innocentio III ad Martinum V electum, herausgegeben von der Commission Internationale de Diplomatique im CISH, und verlegt in der Città del Vaticano : Biblioteca Apostolica Vaticana.


 

Handbücher

 

 

Geschäftsgang, Kanzleipersonal, Organisation der Kurie

 

 

Schrift und andere äußere Merkmale

Innere Merkmale; Stilistik

 

Formelbücher

 

 

 

Register

 

 

Suppliken

 

 

Einzeluntersuchungen (chronologisch)

 

Aufwrts(zum Seitenanfang)

 

Sonstiges

 


Aufwrts(zum Seitenanfang)


Information aus der Forschung

Eingangsseite Hilfswissenschaften

Homepage Hilfswissenschaften

Homepage Mittelalterliche Geschichte

Zurück zu Diplomatik

Homepage der Universität

 

Kommentare und Ergänzungen sind natürlich sehr willkommen .

© Zusammengestellt von Horst Enzensberger ; Letzte Änderung am 14. November 2007